Zum Inhalt springen

Ziele und Aufgaben

Die in den Ländern Nordrhein-Westfalen, Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland ansässigen Mitglieder des Deutschen Bühnenvereins sind im Landesverband Mitte des Deutschen Bühnenvereins zusammengeschlossen.

Der Landesverband Mitte, ein nicht rechtsfähiger Verein, ist der mitgliederstärkste der acht Landesverbände (Landesverband Baden-Württemberg, Landesverband Bayern, Landesverband Berlin, Landesverband Nord, Landesverband Ost, Landesverband Sachsen, Landesverband Thüringen und Landesverband Mitte) des Deutschen Bühnenvereins. Zur Zeit hat der Landesverband Mitte 73 unternehmerische Mitglieder, 7 außerordentliche Mitglieder und 56 persönliche Mitglieder.

Der Landesverband verfolgt gemäß § 2 seiner Geschäftsordnung den Zweck, die ihm angehörenden deutschen Theater und diesen nahestehenden Orchester zu erhalten, zu festigen und fortzuentwickeln. Er will sie bei der Erfüllung ihrer Aufgaben fördern, ihre Gesamtinteressen wahrnehmen, den Erfahrungsaustausch unter ihnen pflegen sowie der Gesetzgebung und Verwaltung der Länder Nordrhein-Westfalen, Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland mit Rat und Gutachten dienen. Dabei wird er eine enge Zusammenarbeit seiner Mitglieder untereinander und mit den verwandten künstlerischen Institutionen anstreben und insbesondere auf ein Einvernehmen zwischen den Rechtsträgern und den künstlerischen Leitern (Intendanten) hinwirken.

Der Landesverband unterstützt den Deutschen Bühnenverein bei der Erfüllung seiner Aufgaben; er ist außerdem zuständig für Aufgaben, die ihm durch die Satzung des Deutschen Bühnenvereins zugewiesen oder von der Hauptversammlung oder vom Verwaltungsrat übertragen werden.